Analytik › Marktanalyse der Woche 18.09-22.09

Marktanalyse der Woche 18.09-22.09

EUR/USD

Über die ganze Woche hat der USD alle anderen Währungen dominiert.
Nachdem die EZB
Die EZB hat eine Verringerung des QE Programms bei einer Inflationsrate zu 2% in Erwähnung gebracht, was die “Bullen” etwas beruhigt hat, und den Aufwärtstrend etwas verlangsamt hat.
Zum Ende der Woche haben außerdem die Handelsbilanz Daten aus den USA einen eher negativen Einfluss auf den USD.
So wurde die Woche unter der psychologischen Grenze von 1.20 beendet, was einen Handel in einem engen Preiskorridor für diese Woche mehr als möglich macht.


Marktanalyse der Woche 18.09-22.09


GBP/CHF

In der ersten Hälfte vom September hat der GBPCHF alle gewonnenen Positionen vom August wieder verlore, und zum Höhepunkt vom Mai 2017 und September 2016 zurückgekehrt.
Bei diesem Höhepunkt fing der Preis wieder an, sich in einem engen Preiskorridor zu entwickeln.
Die technische Analyse zeigt eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit einer Trendwendung zu einem Bärenszenario mindestens bis zur nächsten Runde von den Brexitverhandlungen am 25. September.


Marktanalyse der Woche 18.09-22.09


Apple

Am 12. September 2017 hat sehr von vielen Apple-Fans erwartete Veranstaltung, die Präsentation des neuen IPhone 8, stattgefunden.
Und sie hat die Aufmerksamkeit nicht nur der Verbraucher, sondern auch Trader gewonnen.
Wie erwartet, begannen die Aktien zu sinken, und zum Zeitpunkt des Marktschlusses handelte man sie bei $ 158.29, was $ 2,25 weniger als zum Zeitpunkt der Marktöffnung am Montag war.
Diese Tendenz entsprach unseren Prognosen, und in der Zukunft gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Aktien des Techno-Riesen steigen.
Laut der technischen Analyse ist es möglich, dass sich die Abwärtsbewegung auf das Niveau von $ 158.38 oder sogar $ 158.14 fortsetzt, und weiter, die Aufwärtsbewegung auf lange Sicht beginnt.


Marktanalyse der Woche 18.09-22.09


Bitcoin

In der vergangenen Woche hat Bitcoin einen neuen, diesmal aber negativen Rekord gesetzt: Die populärste Krypto-Währung ist im Preis von fast 12% im Lichte einer Reihe von negativen Nachrichten gesunken.
1 - Mitteilung der chinesischen Behörden, dass sie die in China gelegene Krypto-Börsen zu schließen vorhaben;
2 - Starke Kritik vom JPMorgan-Generaldirektor Jamie Dimon an der Krypto-Währung. Während seiner Rede auf der Delivering Alpha Konferenz in New York, nannte er Bitcoin "Betrug".
Experten glauben, dass das Schicksal der Krypto-Währung momentan instabil ist.
Ohne weitere Unterstützung von Investoren kann man kaum sagen, dass die Zukunft von Bitcoin so wolkenlos ist.
Und auf der anderen Seite hat er so eine große Popularität, weil es ein Bedürfnis oder Nachfrage gibt.
Aus der Sicht der technischen Analyse ist es höchstwahrscheinlich, dass Bitcoins Korrekturbewegung fortgesetzt wird und dass er langfristig neue Höhen erobern wird.


Marktanalyse der Woche 18.09-22.09



Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!