› MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

EUR/USD


Der Euro gegenüber dem Dollar setzt fort, den fallenden Trend zu entwickeln, aber während der letzten Woche wurde die Neigung von dem Markt zu der steigenden Bewegung bemerkt. Das kann man nicht nur auf der Preisgrafik sehen, sondern auch auf der Linie von dem Oszillator. Die heutige Situation von dem Markt kann erklärt werden, dass alle Anzeigegeräte in der guten Zone sind, und der Preis von diesem Währungspaar hat das Niveau von gleitendem Durchschnitt erreicht, die der Trendlinie entspricht. Die klassische technische Analyse spricht darüber, dass man sich auf den fallenden Handel vorbereiten muss, aber dafür muss der Oszillator seine steigende Trendlinie überschritten haben. Das ist die mögliche Entwicklung von diesen Ereignissen, aber, wenn der Markt mit der impulsiven Bewegung höher als die Trendlinie sein könnte und diese Position halten könnte, dann kann man auf Hausse spekulieren, wo das nächste starke Niveau – 1.1062 ist.
MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

GBP/USD


Das Pfund Sterling gegenüber dem amerikanischen Dollar ist zwischen den Grenzen 1,2200 und 1,2405 während seiner Position für eine weitere Bewegung. Währen der letzten Woche schaffte der Markt, einen fallenden lokalen Trend überschritten zu haben. Im Rahmen von diesen Ereignissen kann Folgendes interessant sein, dass der Markt schon das höhere Niveau von der Preisgraphik erprobte, aber das führte zu den bestimmten Konsequenzen, so trifft es Feststellung, dass sich der Markt auf die fallende Bewegung vorbereitet. Mit Rücksicht darauf, dass die Anzeigegeräte keine Signale für den Handel gibt, kann man einige Veränderungen von diesem Währungspaar erwarten, und diese Bewegung muss auf der Senkung basiert werden.
MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

USD/JPY


Während der letzten Woche hat der Dollar gegen den Jen eine starke fallende Bewegung gemacht, die laut dem Währungspaar das starke Niveau – 106,710 geschafft hat. Wenn man auf die Position der Anzeigegeräte achtet, dann kann man sehen, dass sie alle minimale Werte mehr als ein Monat haben. Laut diese Situation gibt es keine bestimmten Signale für den Handel, deswegen warten wir darauf, welche Seite der Markt wählt, um dieses Niveau zu bearbeiten. Und laut der Richtung kann man handeln.
MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

AUD/USD


Der australische Dollar versucht, den fallenden Trend zu beenden, der einen schlechten Einfluss auf die Währung hatte. Der letzte fünftägige Handel führte dazu, dass der Wert von diesem Währungspaar zum ersten Mal während der langen Zeit erhöht wurde, und das ist höher als die Trendlinie geworden. Dabei sind die Oszillatoren in der positiven Zone, und das Histogramm erreichte neutrale Werte, und es ist bereit, in der positiven Zone zu sein. Mit Rücksicht darauf, dass die letzte Bewegung nach unten mit einer Divergenz unterstützt wurde, kann man erwarten, dass der Markt fertig ist, weiter zu entwickeln. Aber während dieser Entwicklung gibt es gleitendes Durchschnitt und das starke Niveau 0,6800. Wenn der Markt dieses Niveau erreichen kann, dann spekuliert man auf Baisse.
MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

USD/CAD


Wie es während der letzten Woche voraussagt wurde, hat der Dollar gegen den Kanadischer Dollar eine ziemlich starke steigende Bewegung gemacht, wobei er das starke Niveau – 1,3334 erreichte. Die heutige Situation auf dem Markt sagt darüber, dass der Markt zwischen den Grenzen – 1,3000 und 1, 3334 entwickelt wird. Jetzt kann man Feststellung treffen, dass, wenn der Markt das höhere Niveau erreichte, stoppte er auch danach und blieb auf dem gleichen Niveau; und sogar macht er alles, um zurückzukommen. Mit Rücksicht auf die Neigung dieses Währungspaar zu der Seitenbewegung, die im Großen und Ganzen bei gleitendem Durchschnitt bemerkbar ist, und man kann die Bewegung bei diesen Grenzen erwarten, also, das bedeutet, dass man auf die Senkung von dem Währungspaarwert für diese Woche warten.
MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

USD/CHF


Laut diesem Währungspaar bleibt noch ein steigender Trend. Diese Situation auf dem Markt kann interessant sein, weil es eine Möglichkeit gibt, die Varianten auf Hausse durchzusehen. Das ist die mögliche Entwicklung von den Ereignissen, weil jedes Mal, wenn der Markt gleitendes Durchschnitt erreichtem, führte es zu einer neuen impulsiven Bewegung nach oben. Und es gibt auch die Vermutung, dass die Anzeigegeräte keine bestimmten Signale für die weitere Arbeit gibt, also, sie bestreiten es nicht. Wie es früher besprochen wurde, sind diese Ereignisse möglich, aber man muss keine Möglichkeit missachten, dass der Markt niedriger als 0,9922 sein könnte. So können wir über die Versuche für einen weiteren fallenden Trend sprechen oder eine Korrektur, so darf man auf Hausse spekulieren.
MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

USD/RUB


Die steigende Bewegung für dieses Währungspaar, die während der letzten Woche bemerkbar war, konnte das Niveau 65,62 erreichen, und danach begann eine strake impulsive Bewegung nach unten. Laut dieser fallenden Bewegung schaffte der Markt, ein niedriges Niveau 65,00 zu erreichen, und auch niedriger als gleitendes Durchschnitt. Dabei orientieren sich alle Anzeigegeräte auf unten, obwohl sie fortsetzen, in der guten Zone zu bleiben. Im Großen und Ganzen kann das die Faktoren für den Handel auf Baisse sein. Aber die beste Entscheidung ist, auf den Retest von dem Niveau 65,00 zu warten, und danach darf man einen Abschluss schließen.
MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019

Gold


Für das Gold sind die Grenzen 1488,83 1550,10 mit einem neutralen Wert 1524,11 während einiger Wochen. Das technische Anzeigegerät gibt keine Signale für den Handel, weil sie entweder einen neutralen Wert oder ein bisschen weit von ihnen sind. Das entspricht der Dynamik von den Aktivseiten, die das niedrige Niveau von dem Preis zeigen und eine große Neigung zu der Seitenbewegung. Diese Situation kann interessant sein, weil der Markt sehr nah zu gleitendem Durchschnitt ist, aber dabei zeigt er eine niedrige Volatilität, und auch keine Signale für die weitere Bewegung. Das verstärkt nur die Bedeutung von der ganzen Situation, so darf man laut ihren Rahmen handeln.
MARKTANALYSE DER WOCHE 07.10.2019 - 11.10.2019


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!