› MARKTANALYSE DER WOCHE 10.06.2019-14.06.2019

MARKTANALYSE DER WOCHE 10.06.2019-14.06.2019

EUR/USD

Die Veröffentlichung für den Arbeitsmarkt von den USA, die vorige Woche veröffentlicht wurde, erstaunte alle Menschen. Außer dem landwirtschaftlichen Sektor von den USA wurde es 75 Arbeitsplätze für diesen Mai gemacht, das ist eine sehr schweres Anzeigegerät in diesem Jahr, aber das ist weniger als 90-100 neue Arbeitsplätze pro Monat. Aber, da die Arbeitslosigkeit auf gleichem niedrigen Niveau blieb, wurde die ganze Aufmerksamkeit auf die Steigerung von den Löhnen geschenkt. Besonders gibt Chancen die Verzögerung von den Löhnen auf 0,1% von der Senkung für die Zinsraten der Bundesreservebank, weil die Löhne ein voreilendes Inflationsanzeigegerät sind. Je mehr die Bevölkerung Geld bekommt, desto mehr ausgibt, und das kann die Inflation zur Steigerung führen. So haben die Hoffnung auf die Verschärfung für die Geldpolitik von Föderalem Registerdienst verschwunden, und seit heute haben die Chancen für zwei Senkungen von der Zinsrate der Bundesreservebank zum Ende dieses Jahres gesteigert.

Aber es gab keine Unterstützung für den Wertepapiermarkt in den USA, es war die Ablehnung von den Tarifzöllen von den USA für Mexiko wegen der illegalen Migranten bestimmt.

Wie der Präsident Donald Trump in seinem Twitter gesagt hat, „Das ist sehr angenehm zu sagen, dass die USA die Vereinbarung mit Mexiko erreicht hat. Die Zölle für Mexiko werden für unbestimmten Termin verschieben“, sagte Trump.

In Europa orientiert sich die Aufmerksamkeit auf Italien, mit dem das Europäische Parlament wegen einer kleinen staatlichen Schuld des Landes kämpft, und das gehört zu den Rahmen und Regeln der EU nicht. Und auch für die künftigen Wahlen von einem neuen Premierminister in Großbritannien.

Der Hauptimpuls im Hauptwährungspaar entstand während voriger Woche, und dieser Impuls wird entweder stärker oder schwächer sein. Bedingungslos, werden die interessanteste Information über die Inflationsanzeigegeräte in den USA, weil die Gefahr für die Verzögerung von der amerikanischen Inflation im Hintergrund von der Senkung der Löhne steigerte. Deshalb muss man am Dienstag auf die Erzeugerpreisindexe achten, am Mittwoch kann man mit der Basis-und Konsuminflation handeln, und am Freitag achtet man auf die Einzelverkäufe in den USA.

Es gibt weinige Veröffentlichungen für Europa. Am Mittwoch tritt das Oberhaupt von der Europäischen Zentralbank Mario Draghi auf, der keinen Anlass gab, weder den Euro zu kaufen oder während voriger Woche zu verkaufen. Aber die Märkte haben auf die detaillierte Information in TLTRO gewartet. Und am Donnerstag wird die Menge von der Industrieproduktion in der EU interessant sein.

MARKTANALYSE DER WOCHE 10.06.2019-14.06.2019


GBP/USD

Heute beginnt in Großbritannien ein Kamp für die Wahlen von dem Premierminister. Großbritannien such einen neuen Führer, nachdem May über ihren Austritt gesagt hat. May hat mit dem Austritt aus der EU (Brexit) nicht geschafft hat, und die Situation mit einem großen Rückschlag auf drei Wahlen im Parlament klar ist.
Der Nachfolger von May wird eine sehr große politische Krise von Großbritannien für die letzten Jahrzehnte haben, die zu jener Situation beschäftigt ist, wie, wann und, ob das Vereinigte Königreich aus der EU austreten muss. Die Wahl für den nächsten Führer für das britannische Parlament kann die zukünftige Rolle für das Land auf der Weltbühne und das Gedeihen für die zukünftigen Generationen bestimmen.

Das Wahlversprechen ist sehr verschieden, einige haben viele Unterschieden. Zum Beispiel, Dominik Rab, er ist einer der stärksten Schützer für Brexit, und er sagt, dass er bevorzugt, aus der EU ohne Abschluss auszutreten, als dieser Austritt zu verschieben. Aber, andererseits, Mat Henkok, der sagt, dass der Austritt ohne Abschluss nicht möglich ist, und das Versprechen von Großbritannien „ein neuer Anfang“ für die Unterstützung von der Geschäftsführung, der sich an neuen jungen Wählern orientiert.

Das Pfund Sterling wird auch sehr interessant sein, weil diese Woche mit einer interessanten Statistik interessant sein kann. Schon heute werden die Veröffentlichungen von Bruttoinlandsprodukt in Großbritannien, von der Menge für die Industrieproduktion und für die verarbeitende Industrie stattfinden.
Morgen wird der Arbeitsmarkt von den USA einen Bericht abgestattet werden, wo wir über das mittlere Niveau von den Löhnen und über die Veränderungen der Beschäftigung erfahren, und auch über das Niveau der Arbeitslosigkeit. Und weiter werden die Märkte die gegebene Information wahrnehmen und die Chancen für einen neuen Führer von Großbritannien einschätzen.

MARKTANALYSE DER WOCHE 10.06.2019-14.06.2019


OIL

Die Zahl von den erdölhaltigen Bohranlagen, die für die amerikanischen energetischen Firmen verfügbar sind, wurde bis zum Werte von Februar voriges Jahres gesunken. Die Zahl von den Anlagen wurde bis zu den 11 Stücken zum Freitag voriger Woche gesunken, das ist die stärkste Beschränkung seit April.

Die Zahl von den Bohranlagen ist ein voreilendes Anzeigegerät von den zukünftigen Mengen in den USA, die während der letzten 6 Monate sinkt. Die unabhängigen Firmen in Amerika, die mit dem Informationsdienst und mit der Förderung beschäftigt sind, beschränken die Kosten auf die neuen Orte, wobei sie mehr auf die Steigerung von dem Einkommen achtet, aber nicht auf die Steigerung der Förderung.

Doch haben die Gefahr für die weltweite Wirtschaft und für die Nachfrage nach dem Erdöl einen Druck auf die Stimmungen auf dem Erdölmarkt.

Der weitere Impuls war Saudi-Arabien, das durch seinen Energieminister vertretet und sagte, dass die Erzeuger von der Organisation der Erdöl exportierenden Länder und ihre Alliierten, einschließlich Russland sind näher dazu, um ihr Programm für die Beschränkung von der Produktion für die zweite Hälfte von 2019 zu verlängern.
Die steigenden Wertepapiermärkte, die die allgemeine Stimmung zeigen, werden auch die Unterstützung für das Schwarze Gold geben, weil die Zölle von den USA gegen Mexiko für den unbestimmten Termin verschoben wurden. Mit Rücksicht auf die Kotierungen, die unter starkem Einfluss der Ermäßigung schon lange waren, es ist möglich, dass dieser Impuls genug ist, um den Teil vom Verschwinden zurückzugewinnen.

MARKTANALYSE DER WOCHE 10.06.2019-14.06.2019


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!