› MARKTANALYSE DER WOCHE 15.04.2019-19.04.2019

MARKTANALYSE DER WOCHE 15.04.2019-19.04.2019

EUR/USD

Diese Woche kann man als die kurze Woche gelten, weil die meisten Arbeitsmärkte am Freitag wegen der Karwoche nicht arbeiten werden. Die Grundbörsen von Australien, Kanada, Großbritannien und Deutschland werden den freien Tag haben. Deshalb wird ein interessanter Hintergrund zum Ende des Donnerstags ruhiger sein. Und die Volatilität kann dadurch wachsen!

Das Währungspaar beginnt diese Woche mit einer guten Stimmung, wobei es sicherlich die Entgegnung 1,13 erprobt hat, also, der Morgen von diesem Montag fing höher als das gegebene Niveau an. Aber im Zuge des Anstiegs für die Anstrengung bei den Handelsbeziehungen zwischen den USA und der EU kann man der Anstieg vom Währungspaar beschränkt gelten. Über die Erneuerung von der Steigerung kann man schon nicht sprechen. Die USA haben vor, die Tarife im Wert von 11 Milliarden Dollars einzuführen, während die EU schon die Gegentarife im Wert von 22 Milliarden Dollars gemacht hat. Wie es das Praktikum gezeigt hat, sind die USA bereit dafür, länger zu warten, solange der Gegner auf Konzession eingeht, das kann die Situation über den Handelskrieg zwischen China und den USA sagen.

Dieser Krieg kann für die EU sehr schwer sein, weil sich die erste Wirtschaft vom Euroblock (Deutschland) am Export orientiert, und, wenn die Produktion jetzt die Verzögerung hat, kann man sich vorstellen, welcher Einfluss auf die Wirtschaft diese Tarife auf die Autos, Milchprodukte und den Wein im August haben können. Deswegen werden die Teilnehmer der Märkte ihre ganze Aufmerksamkeit auf die heutigen wirtschaftlichen Nachrichten und Stimmungen von ZEW in Deutschland und in der EU im Großen und Ganzen schenken. Das wird am Dienstag veröffentlicht werden, und am Mittwoch wird die Aufmerksamkeit auf die Konsum-und Basisinflation beim Euro geschenkt werden. Eine wichtige Rolle wird die Statistik für den Saldo von der Handelsbalance in der EU spielen. Da diese Kenndaten vor diesem April erschienen, spielen sie eine sehr bedeutende Rolle als die schon gesehene zweite und dritte Veröffentlichung.

Dieser Donnerstag in den USA wird am interessantesten sein. Und vorhin werden die Kenndaten über die Menge für die Industrieproduktion, die Veröffentlichung für den Export und Import und ein Saldo für die Handelsbalance am Mittwoch sein. Und vor der Karwoche wird die wichtigste Statistik der ganzen Woche für den amerikanischen Dollar veröffentlicht werden. Der Basisindex für die Einzelverkäufe und ihre Menge werden laut der Eröffnung von der amerikanischen Handelssession erscheinen. Auch wird die Welt die Zahl von den Erstanmeldungen für das Arbeitslosengeld sein. Die Bundesreservebank von Philadelphia wird die Kenndaten über die Produktionsaktivität und die Beschäftigung im Staat veröffentlicht werden. Zum Ende werden die Kenndaten über die Geschäftstätigkeit beim Wirtschaftssektor, bei der Dienstleistungsindustrie und beim Verbundanzeigegerät veröffentlicht werden. Der Tag wird mit der Statistik für die Menge von den Handelsbeständen endet.

Am Freitag werden keine Veröffentlichungen von der EU erwartet, aber die Vereinigten Staaten, ohne Rücksicht auf den freien Tag, werden einen Bericht über den Immobiliensektor abstatten. Besonders, es wird die Zahl von den Erlaubnissen für den Bau und für die Menge von neuen Häusern veröffentlicht.

MARKTANALYSE DER WOCHE 15.04.2019-19.04.2019


GBP/USD

Das Pfund Sterling war nicht niedriger als 1,305 fast während der ganzen Woche, und am Morgen dieses Montags wird die Nachfrist vom Austritt bis zum Ende des Oktobers von diesem Jahr verlängern, und das war eine positive Nachricht für die Teilnehmer der Märkte. Aber im Großen und Ganzen ist es schwer, einen Anlass für den Optimismus zu finden. Die Investitionen für die Geschäftsführung und der Export werden verringert, deshalb hängt die fünfte Wirtschaft in der Welt von den Gebrauchern und ihren Kosten ab. Die Wirtschaft von Großbritannien hat auf 1,4% im vorigen Jahr gesteigert, und das ist der schwächste Anstieg für die letzten sechs Jahre, in diesem Jahr wird die weitere Verzögerung erwartet.

Die Summe für die Investitionen, die bei der Wirtschaft in Großbritannien nach dem Referendum in 2016 verloren wurde, ist ungefähr 10 Milliarden vom Pfund Sterling, wobei man mit einem einfachen Anstieg vom Trend seit dem Ende von 2009 bis zum zweiten Viertel von 2016 (sehen Sie die Grafik unten).

MARKTANALYSE DER WOCHE 15.04.2019-19.04.2019


Wobei man vor Brexit Angst hat, haben die Hersteller ihre Bestände für die Materialien und die Ersatzteile mit der schnellsten Geschwindigkeit für die ganze Geschichte vergrößert. Dieser Faktor kann die Wirtschaftler nicht beruhigen, weil diese Situation mit der Entwicklung von den Beständen zur Vergrößerung für die Menge der Produktion führte, und das konnte als das Zeichen für die Rezession sein (sehen Sie die Grafik unten).

MARKTANALYSE DER WOCHE 15.04.2019-19.04.2019


Laut diesem anstrengenden Hintergrund wird das Pfund Sterling ziemlich interessant wegen der wichtigen wirtschaftlichen Veröffentlichungen sein. Schon am Dienstag wird die Statistik für den Arbeitsmarkt von Großbritannien veröffentlicht. Dort gibt es das Mittelniveau von den Löhnen mit Rücksicht auf die Bonusse, die Veränderung für die Zahl vom Arbeitslosengeld und die Veränderung für die Geschäftstätigkeit und das Niveau für die Arbeitslosigkeit. Das ist die ganze Statistik, die helfen kann, nächste Handelswoche zu planen.

Am Mittwoch wird die Konsuminflation von Nebligem Albion, und auch der Index für den Ankaufspreis von den Verbrauchern veröffentlicht werden. Wenn der Anstieg passiert, und das kann laut der Voraussage passieren, muss die Bank für England ihre Zinsrate erhöhen, deswegen kann nach dieser Veröffentlichung der Auftritt vom Oberhaupt der Bank für England Mark Karni eine große Rolle spielen.

Am Donnerstag wird die Statistik für die Einzelverkäufe erwartet. Der Basisindex von den Einzelverkäufen und die Menge werden bis zum Mittag veröffentlicht werden. Wobei man auf die Faktoren akzeptiert, die früher diskutiert wurden, ist diese Veröffentlichung für die Wirtschaft von Großbritannien sehr wichtig. Aber die vorherigen Tage spielten auch eine bedeutende Rolle.

Die Risiken und die Befürchtungen, die mit Brexit verbunden sind, sind in den Hintergrund getreten, weil die Nachfrist für sechs Monate mehr Zeit den britannischen Gesetzgebern gibt, um den Kompromiss zu schließen. Deshalb sind die wirtschaftlichen Veröffentlichungen auf dem ersten Platz.

MARKTANALYSE DER WOCHE 15.04.2019-19.04.2019


OIL

Es gibt viel Interessantes auf dem Markt für das Erdöl. Am vorigen Donnerstag sagt der Bericht von Internationaler Energieagentur, dass die Preise höher als 70$ instabil sein können. Die Fachmänner von Reuters sagen, dass die Länder, die in der Organisation der Erdöl exportierenden Länder sind, müssen vielleicht ihre Pläne für die Einschränkung von der Förderung bis zum Ende von diesem Juni oder bis zum Anfang von diesem Juli verändern. Weil jetzt die Teilnehmer vom Erdölkartell die Förderung sehr aggressiv einschränken, und die Lieferungen vom Rohstoff aus Venezuela und aus dem Iran verringern.

Die amerikanischen Banken, wie Goldman Sachs, zum Beispiel, während der letzten Wochen steigern aktiv die Voraussage für das Erdöl. Solche großen Teilnehmer orientieren sich an der Verringerung vom Angebot auf dem Markt, aber nicht an der Wirtschaftsrezession in der Welt.

Am Mittwoch findet die Sitzung für die Organisation der Erdöl exportierenden Länder statt, und dann werden die Kenndaten über die Handelsbestände vom Rohstoff in den USA veröffentlicht werden. Das sind die wichtigsten Ereignisse der Woche für die Aktivseite. Die Länder, die in der Organisation der Erdöl exportierenden Länder sind, müssen die Einschränkung nicht so stark machen, um die Steigerung von den Preisen wie 80$ zu vermeiden, und möglicherweise 100$, wie es in 2014 war. Damals hat die Organisation der Erdöl exportierenden Länder die Einschränkung vom Angebot auf dem Erdölmarkt wegen der amerikanischen Sanktionen auf das iranischen Erdöl ignoriert. Heutzutage haben wir das gleiche Bild, und unter den Bedingungen von der globalen Wirtschaftsrezession kann alles sehr schwer sein.

MARKTANALYSE DER WOCHE 15.04.2019-19.04.2019


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!