› MARKTANALYSE DER WOCHE 18.02.2019-22.02.2019

MARKTANALYSE DER WOCHE 18.02.2019-22.02.2019

EUR/USD

Zum letzten Freitag hat der Präsident von den USA Donald Trump den Notstand ausgerufen. Das war nur eine einzige Weise, um das Geld für den Bau von versprochener Mauer an der Grenze von den Vereinigten Staaten mit Mexico. Und während dieses Wochenendes hat das Handelsministerium einen Bericht über den Handel für den Kraftverkehr zum Beige Haus geschickt. Laut diesem Bericht kann Trump die weiteren Zölle im Betrag von 25% einführen. Dieser Faktor hat schon eine negative Reaktion auf dem Bereich gehabt, obwohl die Zölle nicht schon eingeführt worden sind. Trump hat 90 Tage, um die Entscheidung für die Zölle vom Auto zu treffen. Werden sie eingeführt werden? Es ist jetzt schwer zu sagen, aber es gibt eine Information, dass der Präsident von den USA mit ihnen manipulieren wird, kann eine Wahrheit sein. Zum Beispiel, während der Handelsverhandlungen mit Europa oder mit China, weil während dieser Woche die Verhandlungen zwischen China und den USA fortsetzen werden, aber sie werden schon in Washington stattfinden.

Während die chinesische Delegation mit Amerika diskutiert wird, und die ganze Aufmerksamkeit wird nur auf diese Situation geschenkt werden, also, diese Woche wird uns einige wichtige und interessante Nachrichten bringen. Seit Dienstag muss man unsere Aufmerksamkeit auf Europa schenken, wo die Kenndaten über die wirtschaftlichen Stimmungen von ZEW in Deutschland und in der EU im Großen und Ganzen veröffentlicht werden. Danach wird ein wichtiger Wirtschaftler von der Europäischen Zentralbank Peter Prat auftreten. Am Mittwoch werden die Händler auf die Veröffentlichung von den Protokollen FOMC für die Geldpolitik vom amerikanischen Regulator warten.

Dieser Donnerstag wird sehr interessant und wichtig. Die Veröffentlichungen von der Inflation in Frankreich und in Deutschland werden erwartet, und auch die Indexe für die Geschäftstätigkeit im Wirtschaftssektor und in der Dienstleistungsindustrie im ganzen Euroblock. Am Mittag wird die Europäische Zentralbank ein Protokoll von der Sitzung für die Geldpolitik veröffentlichen. Die USA werden einen Bericht über die Bestellungen für die langfristigen Waren und die Indexe für die Produktionsaktivität und die Geschäftsaktivität in der Dienstleistungsindustrie abstatten. Später am Abend wird der Immobiliensektor einen Bericht abstatten, der sich über die Verkäufe auf dem sekundären Wohnungsmarkt informiert.

Am Ende der Woche werden die Teilnehmer des Marktes die ganze Aufmerksamkeit auf das Bruttoinlandsprodukt von Deutschland schenken, auf die Einschätzung der Situation beim ersten Wirtschaft von der EU, und auch auf die Inflation in der Europäischen Union schenken. Man muss die Verzögerung von der europäischen Wirtschaft auf Rücksicht nehmen, und deshalb werden die Kenndaten über die Inflation sehr wichtig. Am Abend am Freitag wird das Oberhaupt der Europäischen Zentralbank Mario Draghi auftreten, der möglicherweise seine Kommentare zum einen der wichtigen Anzeigegeräte gibt.

Diese Woche wird interessant und ein bisschen schwer für uns sein.

MARKTANALYSE DER WOCHE 18.02.2019-22.02.2019


GBP/USD

Während die Regierung vom Großbritannien kein Kompromiss finden kann, planen die britannischen Firmen, den Lohn auf 2,5% in diesem Jahr erhöhen. Und das wird die größte Erhöhung für die letzten sieben Jahre sein. Der britannische Arbeitsmarkt ist im Vorausblick auf Brexit stabil, wo die Arbeitslosigkeit seit 1970 auf dem niedrigsten Niveau ist.

Doch findet das Mitglied von der Bank für England Gertian Wlige, dass die Ausbreitung der Firmen, dann die Personalbeschaffung, sondern keine Käufe für die Ausrüstungen, und alles wurde damit vereinbart, wenn Großbritannien aus der EU ohne einen Abschluss austritt, ist es leichter, die Personal zu kündigen, als die Ausrüstung zu verkaufen. Deshalb wird die Erhöhung für den Lohn nur im Privatsektor bemerkt, denn die Erhöhung bei den staatlichen Firmen wird auf dem gleichen Niveau bleiben, 2% pro Jahr.

Wir haben unsere Aufmerksamkeit auf die Löhne geschenkt, weil am Montag der Markt von Großbritannien einen Bericht darüber abstatten wird. Um 12:30 wird die Veröffentlichung für den Mittellohn im Blick auf die Prämie, für die Veränderung von der Zahl des Arbeitslosengelds und von der Geschäftstätigkeit und das Niveau von der Arbeitslosigkeit sein. Im Großen und Ganzen werden die positiven Kenndaten erwartet, und das kann die Unterstützung für das Pfund Sterling sein. Am Mittwoch werden die Kenndaten über die Industriebestellungen in Großbritannien veröffentlichen, und am Donnerstag wird das Mitglied vom Komitee für die Geldpolitik von der Bank für England Andy Chaldea auftreten.

MARKTANALYSE DER WOCHE 18.02.2019-22.02.2019


AUD/USD

Man muss auch unsere Aufmerksamkeit auf den Australischer Dollar während dieser Woche schenken. Der positive Hintergrund von den Handlungsverhandlungen zwischen China und den USA, der auf Rücksicht nehmen muss, wird die Statistik für den Arbeitsmarkt in Australien die Aussie mehr als gewöhnlich beeinflussen. Die stabile Erhöhung von der Geschäftstätigkeit für die letzten drei Monate muss auch akzeptiert sein, und eine gute Stimmung von den Mitgliedern für den Markt, die Veröffentlichung vom Protokoll für die Geldpolitik von der Bundesreservebank in Australien spielt auch eine wichtige Rolle. Da die Bank für Australien jetzt sowohl die Zinserhöhung machen kann, als auch senken. Dieses Protokoll wird vom Montag bis Dienstag veröffentlicht werden.

Der Index von den Veränderungen für den Lohn wird am Mittwoch veröffentlicht werden, und am Donnerstag wird der Markt einen völligen Bericht abstatten werden. Am Freitag wird das Oberhaupt der Bank Phillip Loui, der möglicherweise seine Kommentare zu den vorigen Tagen und zu dem veröffentlichten Protokoll für die Geldpolitik geben wird.

MARKTANALYSE DER WOCHE 18.02.2019-22.02.2019


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!