› MARKTANALYSE DER WOCHE 07.01.2019-11.01.2019

MARKTANALYSE DER WOCHE 07.01.2019-11.01.2019

EUR/USD

Der Markt der USA hat die Teilnehmer vom Markt am letzten Freitag erstaunt, wobei es eine starke Vergrößerung der Beschäftigung und der Löhne gezeigt hat, und er hat auch das Jahresmaximum erneuert. Die nichtbedeutende Vergrößerung von der Arbeitslosigkeit wurde mit den anderen bedeutenden Kenndaten angeglichen. Während seines Auftritts war das Oberhaupt vom Föderalen Registerdienst Jerome Powell sehr vorsichtig, wobei er gesagt hat, dass die Geldpolitik in diesem Jahr sehr flexibel wird und hängt auch von den kommenden wirtschaftlichen Kenndaten ab. Das Geschäft auf Termin glaubt, dass die Zinsrate vom Föderalen Registerdienst in diesem Jahr gesunken wird, und das unterschiedet sich von den Erwartungen Föderales Registerdiensts, das noch zwei Erhöhungen erwartet.

Am Anfang dieser Woche wird die ganze Aufmerksamkeit auf die Handlungsverhandlungen zwischen China und den USA in Peking schenken. Die Verhandlungen werden während zwei Tage dauern, bis zum Dienstag, also, jede positive oder negative Information kann die Kotierungen nicht nur des Währungspaars beeinflussen, sondern auch die konventionellen Schutzaktiven, wie zum Beispiel, das Gold.

Unbedingt wird man die Aufmerksamkeit auf das Verzögern der Arbeit von der Bundesregierung schenken. Nur gestern hat der amerikanische Präsident Donald Trump über seine Position für den Bau von einer Mauer an der Grenze von Mexiko gesagt. Er hat nur eine Konzession genannt, das ist ein Material für diese Mauer. «Die Sperre kann aus Stahl sein, nicht nur aus Beton, das kann als ein Kompromiss für die Demokraten gelten, die darauf verzichten, den Bau dieser Sperre zu finanzieren“, sagte Trump.

Die makrostatistischen Kenndaten können als ein Anreiz gelten, die während dieser Woche veröffentlicht werden. So wird die Menge der Einzelverkäufe in der EU für den November veröffentlicht. Die USA werden die Kenndaten von den Mengen von den industriegemäßen Bestellungen, den Index für die Beschäftigung im nichtlandwirtschaftlichen Sektor und die Geschäftstätigkeit veröffentlichen. Später am Abend wird das Mitglied vom Ausschuss für den Freihandverkauf (FOMC) Rafael Bostik auftreten. Dieser Dienstag informiert sich über die Menge von dem industriegemäßen Betrieb in Deutschland, die erste Wirtschaft der EU. Die Vereinigten Staaten werden einen Bericht über die Menge vom Import/Export und der Saldo von der Handlungsbalance abstatten. Wie wir früher diskutiert haben, wurde der negative Saldo von der Handlungsbalance ein Grund für diesen Handlungskrieg, der vom Präsident der USA begonnen wurde.

Am Mittwoch werden die wichtigste Nachrichten über das Niveau der Arbeitslosigkeit in der EU und den Saldo von der Handlungsbalance in Deutschland veröffentlichen, das auch von diesem Handlungskrieg gelitten wurde. Weil sich die Wirtschaft von Deutschland auf den Export orientiert. Am Abend vom Mittwoch wird das Föderale Registerdienst die Protokolle von den letzten Sitzungen für die Geldpolitik veröffentlichen.

Und am Donnerstag werden die Protokolle von der Europäischen Zentralbank der letzten Sitzung für die Geldpolitik veröffentlicht. Man muss sich erinnern, dass das Oberhaupt der Europäischen Zentralbank Mario Draghi auf dieser Sitzung gesagt hat, das Programm von der Mengennachsicht zu stoppen. Die weitere Information kann nur nach den Protokollen erreichbar sein. Später am Abend wird das Oberhaupt vom Föderalen Registerdienst Jerome Powell auftreten, der auf die Fragen laut dem Protokoll antworten kann, und dieses Protokoll wurde früher am Mittag veröffentlicht, und Jerome Powell wird auch über die zukünftigen Pläne vom Regulator der USA erzählen.

Am Ende der Woche muss man die Aufmerksamkeit auf die amerikanische Inflation schenken. Die Voraussage gibt keine Veränderungen, wobei sie die Verzögerung der Inflation im Dezember zeigt. Doch kann eine starke Vergrößerung von der Beschäftigung und der Löhne für den Dezember eine gute Hoffnung für die Beschleunigung vom Anzeigegerät geben. Natürlich gibt die Bevölkerung mehr Geld während des Weihnachtens als während anderer Tage aus. Die Woche wird sehr interessant und wichtig nicht nur mit den wirtschaftlichen Nachrichten, sondern auch mit den politischen und kommerziellen Verhandlungen, die auch eine wichtige Rolle spielen.

MARKTANALYSE DER WOCHE 07.01.2019-11.01.2019


GBP/USD

Diese Woche wird das Parlament von Großbritannien seine Arbeit nach allen weihnachtlichen Festen fortsetzen. Der britannische Premierminister Theresa May kann wieder die endgültige Abstimmung laut dem gereichten Abschluss mit der EU über Brexit verschieben. Und nur drei Monaten bleiben vor dem endgültigen Austritt aus der EU. Gestern hat BBC gesagt, dass Theresa May eine verschobene Abstimmung des Parlaments am.15 Januar durchführen wird, wobei sie auf ihre Materialien verweist. Das ist ein Tag später als die Regierung von London sagte. Und Theresa May sagte, dass Großbritannien eine Unwissenheit erleben kann, wenn ihr Abschluss für Brexit vom Parlament abgeschlagen werden wird. Die Situation ist sehr unklar und die Chancen für ihren Ablauf sind gleich 50/50 eingeschätzt.

Die Leiter der großen Firmen und die Investoren sind sehr nervös, denn die Risiken steigern für den Austritt vom Großbritannien aus der EU. Schon jetzt ziehen einige Investoren ihre Aktiven aus dem Nebligen Albion ab, und die großen Firmen bewegen ihre Geschäftshäuser. Während dieser Woche ist der Mittwoch der wichtigste Tag für die interessanten Nachrichten. Dann wird das Oberhaupt von der Bank für England Mark Karni auftreten, das wird nach der Einschätzung des Bruttoinlandsproduktes von NIESR sein. Und am Freitag werden die Kenndaten für das Bruttoinlandsprodukt veröffentlichen. Die Menge vom Betrieb in der verarbeitenden Industrie und die Veränderung vom monatlichen Bruttoinlandsprodukt. Auch erfahren wir die Kenndaten über die Handlungsbalance des Landes.

MARKTANALYSE DER WOCHE 07.01.2019-11.01.2019


USD/CAD
Jetzt werden wir über den perspektivischen Kanadischen Dollar sprechen, für den diese Woche auch interessant ist. Am Anfang von den Handlungsverhandlungen zwischen den USA und China, die Beschränkung von der Förderung der Länder von der Organisation der Erdöl exportierenden Länder für den Rohstoff gibt eine Perspektive für die Steigerung vom Preis für den Rohstoff. Und das kann den Kanadischen Dollar unterstützen, der schon jetzt eine bedeutende Erhöhung gezeigt hat. Schon am Montag muss man die Aufmerksamkeit auf den Eingang schenken, weil am Abend die Kenndaten über die Geschäftstätigkeit veröffentlichen werden. Es gibt die starken Kenndaten für den Arbeitsmarkt, die wir letzten Freitag gesehen haben, sie können eine Hoffnung auf die wichtigen Kenndaten von der Geschäftstätigkeit geben. Am Dienstag werden wir über den Saldo von der Handlungsbalance des Landes erfahren.

Mittwoch ist der wichtigste und interessanteste Tag für den Kanadischen Dollar. Wenn die Sitzung von der Bank für England für die Geldpolitik stattfindet, erwartet niemand die Veränderungen, und das ist die Wirklichkeit, weil das unvorsichtig ist, die Zinserhöhung zu erwarten.

Und die Veränderung bei der Redekunst in der Zentralbank kann einige Erwartungen geben. Die besseren Beziehungen mit den USA, eine Perspektive für die Preise vom Erdöl, der steigende Arbeitsmarkt kann den Regulator für seine zukünftigen Pläne eine gute Sicherheit geben.

Die Presskonferenz findet in einer Stunde statt, nachdem die Entscheidung für die Zinsrate nach Moskauer Zeit um 19:00 getroffen worden ist. So können wir die Redekunst von der Bank für Kanada und ihr Oberhaupt Steven Polos hören.

MARKTANALYSE DER WOCHE 07.01.2019-11.01.2019


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!