› MARKTANALYSE DER WOCHE 10.12.2018-14.12.2018

MARKTANALYSE DER WOCHE 10.12.2018-14.12.2018

EUR/USD

Der schwache Bericht des amerikanischen Arbeitsmarkts am letzten Freitag breiten die Idee für die Verzögerung der Wirtschaft von den USA aus. Wollen wir ein bisschen diese Kenndaten analysieren. Die Beschäftigung im nichtlandwirtschaftlichen Sektor hat in 155 erhöht und das ist sehr nah zum unterliegenden Limit vom Menge in 150. Ja, das kann wirklich misstrauisch mächen. Im Großen und Ganzen blieb der Lohnzuwachs in der jährlichen Abrechnung auf dem gleichen Niveau wie die Arbeitslosigkeit. So hatten die Investoren Angst nur vor einer schwachen Vergrößerung der Beschäftigten.

Jetzt sind die Investoren am Ende dieses Jahres zu den wirtschaftlichen Kenndaten sehr mäkelig. Denn müssen sie die Investitionspläne für das nächste Jahr entwickeln. Und, wenn die Statistik der USA fortsetzt, zu enttäuschen, kann das ein Signal geben, dass Föderales Registerdienst seine Pläne für die nachgiebige Geldpolitik verändern wird. Und in Folge wird die Zahl der Zinserhöhungen im nächsten Jahr von einsteigenden wirtschaftlichen Kenndaten abhängen.

Und diese Woche gibt uns solche Kenndaten. Eines der wichtigsten Tage für die USA ist Mittwoch, denn der Bericht stattet n über die Inflation ab. Wenn dieses Anzeigegerät enttäuscht, dann wird der Ausverkauf des US-Dollars viel zielstrebiger. Da die Basisinflation eines der wichtigsten Anzeigegeräte für die Entscheidung der Verschärfung von der Geldpolitik vom Föderalen Registerdienst der USA ist.

Im Großen und Ganzen sind die Erwartungen sehr groß, aber das Wachstum des Anzeigegeräts ist 0.1%.

Der zweite wichtige Tag für den amerikanischen Dollar wird Freitag. Wie wir gut wissen, bilden die Einzelverkäufe des Löwenanteils für das Bruttoinlandsprodukt jedes Landes. Laut der Eröffnung der amerikanischen Handelssession werden der Basisindex der Einzelverkäufe und ihrer Mengen veröffentlichen.

Für Europa werden Donnerstag-Freitag am interessantesten. Nach diesem Mittwoch findet die Sitzung der Europäischen Zentralbank statt und es wird die Zinsrate erklären. Niemand erwartet die Veränderungen, aber die Redekunst der Vertreter vom Regulator erweckt ein großes Interesse. Laut den Plänen und den Erwartungen des Marktes wird das Programm QE in diesem Monat geendet. Und alle werden ihre Aufmerksamkeit darauf schenken. Wenn sich der Regulator europäisch entscheidet dafür, das Programm fortzusetzen, oder ein anderes provokatives Programm zu entwickeln, wird der Euro gegen die Enttäuschungen ausverkauft werden. Andererseits, wenn die Europäische Zentralbank QE laut den letzten Plänen des Regulators schließt, und es wird die Rede von der Verschärfung der Geldpolitik, beginnt man den Euro zu kaufen.

Am Freitag werden die Kenndaten der Geschäftstätigkeit im Wirtschaftssektor und in der Dienstleistungsindustrie veröffentlicht, und auch das Verbundanzeigegerät. Näher zum Mittag wird die Sitzung der Eurogroup stattfinden und das Niveau der Löhne wird veröffentlicht.

Je näher das Ende des Jahres ist, desto mehr sind die Märkte nervös. Die Investoren wollen so schnell wie möglich die steigende Trendlinie kennen lernen. Und die Wechselung der Trendlinie im Hauptpaar ist ziemlich möglich, aber man muss eine Reihe der Veränderungen sowohl in den wirtschaftlichen Kenndaten, als auch in der Redekunst der Regulator entwickeln.

MARKTANALYSE DER WOCHE 10.12.2018-14.12.2018


GBP/USD

Großbritannien hat interessante Nachrichten während dieser Woche. Es gibt eine nichtsbedeutende Verbesserung bei der Makrostatistik, die über die Zeichen für die Erhöhung des Pfund Sterlings sagen könnte. Aber der wichtigste Hauptmarkttreiber wird die Abstimmung des britannischen Parlaments laut dem Ausschuss vom Austritt der EU, der schon mit der Eurokommission vereinbart wurde. Es gibt ein sehr bedeutender Streit in London, sowohl die Gegner, als auch die Menschen, die für Brexit sind, die Gesetzgeber haben sich auf 2 Lagers aufgeteilt. Es gibt die Menschen, die sagen, dass das ein guter Ausschuss ist, andere Menschen wollen Theresa May entlassen.

Laut der erste Situation wird das Pfund Sterling einen seriösen Anlass zur Erhöhung haben, aber im Fall der Eskalation des politischen Konflikts bei der britannischen Regierung kann eine Unordnung vor den möglichen Neuwahlen, die Abwicklung der Volksabstimmung passieren. Die Varianten für die weiteren Ereignisse sind zu viel, wenn das Parlament der heutige Ausschuss für Brexit nicht versäumt. Diese Abstimmung wird morgen (am 11.Dezember) stattfinden, obwohl diese Woche die interessante Statistik hat, ist jetzt diese Abstimmung auf dem ersten Platz.

Aus den wirtschaftlichen Anzeigegeräte werden die Veröffentlichung für das Bruttoinlandsprodukt, das Menge der Industrieproduktion, der Fertigungsindustrie und der Saldo der Handelsbilanz erwartet.

Und alles wird schon am Montag. Am Dienstag wird der Markt von Nebligen Albion einen Bericht abstatten, das mittlere Niveau der Löhne, die Beschäftigung, die Arbeitslosigkeit und die Veränderung der Anforderungen für das Arbeitslosengeld erwartet.

Laut dem Arbeitsmarkt muss man bemerken, dass die billige Arbeitskraft Großbritannien verlassen, weil sie Angst vor Brexit haben. Und die Briten werden für den kleinen Lohn nicht arbeiten, deshalb kann man für die Löhne der verringernden Kenndaten erwarten. Aber das ist nur eine losgische Überlegung, aber keine Empfehlung. Auch muss man über die Wahlen im Parlament von Großbritannien nicht vergessen, worüber wir gesprochen haben.

Das sind alle interessanten Nachrichten für das Pfund Sterling während dieser Woche. Man muss geduldig sein und seit Dienstag kann man die Pläne für den Handel laut den Ergebnissen der Wahlen entwickeln.

MARKTANALYSE DER WOCHE 10.12.2018-14.12.2018


OIL

Letzte Woche war ziemlich interessant. Die Sitzung der Organisation der Erdöl exportierenden Länder zwingen die Märkte nervös zu sein, aber die Übereinstimmung für die Beschränkung wurde gefunden. Das Kartell hat die Beschränkung für die Förderung für 1,2 Millionen Barrels/pro Tag vereinbart, und das kann die weitere Verringerung der Preise stoppen. Die USA ist zum ersten Mal ein vollwertiger Nettoexporteur für den Rohstoff letzte Woche geworden. Die Mengen des Erdöls und seiner Produkte von den USA ist zum ersten Mal höher als der Import geworden. Doch wurde die Nachricht über die Verringerung von Baker Hughes veröffentlicht, wo er über die Beschränkung der Zahl für die Bohranlagen in den USA mehr als um 2 Jahre sagte. Während letzter Woche ist die Zahl der Bohranlagen auf 10 gesunken. Dieses Anzeigegerät ist voreilend der Mengen für die Förderung in den USA. Wegen dieser schnellen Beschränkung kann man über die Beschränkung für die Bestände in den USA sprechen, worüber wir am Mittwoch erfahren.

Im Großen und Ganzen versuchten die Teilnehmer des Marktes, den Rückgang der Notierungen zu stoppen. Sie haben das jetzt geschafft, aber nicht nur die Organisation der Erdöl exportierenden Länder kann die Preise lenken, die USA ist ein vollwertiger Teilnehmer des Markts für Erdöl geworden. Die grimmigen Wörter des amerikanischen Präsidenten werden schon veröffentlicht, weil er darum bat, damit die Förderung nicht verringert werden wird.

MARKTANALYSE DER WOCHE 10.12.2018-14.12.2018


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!