› MARKTANALYSE DER WOCHE 29.10.2018-02.11.2018

MARKTANALYSE DER WOCHE 29.10.2018-02.11.2018

EUR/USD

Das Währungspaar ist nah zur Erneuerung kleinstes Wertes in diesem Jahr, aber damit die Verringerung passieren kann, muss man die Aufmerksamkeit auf die folgenden Nachrichten während dieser Woche schenken. Am Montag muss man die Handelsflur 1,144-1,134 bemerken, wo es alles beginnt.
Wie gewöhnlich ist Montag kein interessanter Tag. Obwohl der Basispreisindex von den Kosten für den Personalverbrauch ein bisschen den Wert des Währungspaars beeinflussen kann, besonders, wenn die faktischen Angaben sehr verschieden von der Voraussage sein werden. Und am Dienstag wartet auf uns etwas Interessantes.

Die Eurozone wird die erste Bewertung vom Bruttoinlandsprodukt für das dritte Quartal veröffentlichen. Im der jährlichen Abrechnung setzt die Flaute vom Anstieg für das Anzeigegerät fort, und in der Quartalsabrechnung bleibt der Anstieg auf ehemaligem Niveau. Wie wir früher bemerkt haben, befriedigen die Erwartungen von den Mitgliedern aus der Europäischen Zentralbank nicht, es gibt keine Hinweisungen auf die Vergrößerung für die europäische Wirtschaft. Und das ist nicht gut für die Einheitswährung in Europa. Die Vereinigten Staaten werden morgen den Index für die Loyalität von den Gebrauchern veröffentlichen, wo es auch die Verringerung vom Anzeigegerät erwartet.

Am Mittwoch wird die Information über die Inflation in der EU veröffentlichen, die nicht steigern will, wobei sie die Fiskalstimuli von der Europäischen Zentralbank gelichmacht. Obwohl, wie es erwartet wird, das Basisanzeigegerät auf 0,1% steigern kann. Die Arbeitslosigkeit bleibt auf dem gleichen Niveau. ADP wird die vorbereitenden Daten über die Veränderung von der Zahl für die Beschäftigten im nichtlandwirtschaftlich Sektor für den Oktober veröffentlichen. Auch kann man den Kostenindex für die Arbeitskraft und für die Geschäftsaktivität erfahren.

Am Vorabend der Veröffentlichung NFP werden die Vereinigten Staaten die Information über die Geschäftsaktivität im Land veröffentlichen. Das Produktivitätsniveau im nichtlandwirtschaftlichen Sektor, die Geschäftsaktivität im Wirtschaftssektor. Die Daten werden uneinheitlich.

Am ersten Freitag dieses Monats warten alle auf den Bericht des Arbeitsmarkts für die USA. Schon jetzt gibt es Information, dass der US-Dollar seine Ressourcen erschöpft hat. Die vorherige Veröffentlichung war nicht positiv, aber nicht so schlecht. Die Flaute von den beiden Berichten war wegen der großen Problemen, die sich auf die Vereinigten Staaten gestürzt haben. Die Vertreter für den Ausschuss vom Freihandverkauf haben die Erneuerung von der Ausdehnung für die amerikanische Wirtschaft voraussagt. Also, wir werden unsere Aufmerksamkeit darauf schenken. Wenn der Bericht so schlecht wir im vorigen Monat wird, muss man an den Verkauf vom US-Dollar denken.

Man muss über die geopolitischen Nachrichten nicht vergessen, über die nichts Neues im wirtschaftlichem Kalender gibt. In eine Woche finden die Wahlen ins Senat statt, die Erwartungen sind verschieden, sie sind mehr unbestimmt, und das kann den US-Dollar in der Zukunft stören.

MARKTANALYSE DER WOCHE 29.10.2018-02.11.2018

GBP/USD

Das Pfund Sterling hat der Situation mit Euro ähnlich, es ist bereit, kleinsten Wert dieses Jahres zu erneuern. Das Hauptstimul ist Brexit. London kann keinen Kompromiss mit Brüssel der Landgrenze Irland entlang finden. Während dieser Zeit bereiten sich die größten Teilnehmer vom Finanzensektor der EU auf die schlechsten Schlussfolgerungen von der Scheidung zwischen Großbritannien und der EU ohne Austrag vor. Die größte Finanzhauptstadt vom Europa hat ein Risiko, ihre Position zu verlieren und das gefällt der Konkurrenz vom Premier-Minister Theresa May nicht.

Die Situation bei der Regierung in Großbritannien werden schlechter und schlechter. Schon die zweite Woche gibt es die Information, dass Theresa May entmachtet werden kann. Aber das sind nur die Meinungen von einigen Menschen. Die Gegner vom Minister verstehen, dass sie jetzt zusammen sein müssen und die heimische Teilung kann mehr Unbestimmtheiten haben, und das kann als das Pfund Sterling schlecht beeinflussen, sowohl als auch die Aussichten für die Ausbreitung von der Wirtschaft im Ganzen.

Am diese Donnerstag findet die Bank von England über die Fragen der Geldpolitik statt. Bevor die Entscheidung für die Zinsrate vom Regulator trifft, wird den Bericht von der Bank für England über die Inflation abstatten. Es wird erwartet, dass alle Mitglieder vom Regulator einstimmig die Zinsrate auf dem gleichen Niveau bleiben. Wie wir früher gesagt haben, ist es nicht klar, wie Großbritannien aus der EU austritt, und der Regulator nimmt Abstand von der folgenden Schärfung mit der Geldpolitik.

Aber die Austritte des Oberhauptes von der Bank für England Mark Karni kann zur Verbesserung des Pfund Sterlings beitragen. Oder umgekehrt, wenn die Redekunst vom Vertreter des Regulators nicht bestimmt und klar wird. Wie man sehen kann, gibt es eine große Hoffnung auf die Bank für England.

MARKTANALYSE DER WOCHE 29.10.2018-02.11.2018

USD/CAD

Der Kanadischer Dollar war nicht so gut in diesem Jahr eingeschätzt, und das Grund dazu ist einige Probleme zwischen dem Kanadischer Premierminister Justin Trudeau und dem amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Aber jetzt gibt es keine Probleme, sie haben einen Kompromiss gefunden, und den Handelsvertrag wurde verschlossen. Außerdem, der Handelskrieg zwischen China und den USA hilft Kanada. Und so hat das Land vom Ahornblatt den Export für das Erdöl in China vergrößert, die gleiche Situation ist mit den Bohnen-und Sojanudeln.

Außer den guten Handelsnachrichten, die technische Situation ist auch positiv für Kanada. Das Paar wird in der Richtung von der Verringerung seit der Mitte des Sommers gehandelt und jetzt reichte es obere Grenze. Diese Handelswoche gibt uns die interessantesten Nachrichten.

So schon am Dienstag wird das Oberhaupt von der Bank Stephen Polos austreten, und schon am Mittwoch werden wir über das Bruttoinlandsprodukt erfahren. Wie wir schon wissen, zeigt das Bruttoinlandsprodukt einen Index von der wirtschaftlichen Situation jedes Landes. Wenn man alles oben bemerkt, kann man die Ausbreitung der Wirtschaft von Kanada erwarten.

Laut der Eröffnung der amerikanischen Session am Freitag wird Kanada einen Bericht über den Arbeitsmarkt abstatten. Es wird eine kleine Steigerung von der Beschäftigung, wenn die Arbeitslosigkeit auf dem gleichen Niveau bleibt. Im Ganzen können wir die positiven Erwartungen und Aussichten für den Kanadischer Dollar. Der nächste Test von der führenden Opposition 1,29 kann in der Wirklichkeit sein.

MARKTANALYSE DER WOCHE 29.10.2018-02.11.2018

OIL

Das Schwarze Gold beginnt seine Woche mit der Verringerung, weil die guten Trader Angst davor haben, dass die Finanzenmärkte verringern können. Der Dollar beeinflusst die Kotierung vom Erdöl, wo es bemerkt wurde, dass der wirtschaftliche Anstieg die Flaute haben kann, besonders in den Ländern mit den formbaren Märkten in Asien. Der größte Einfluss vom Dollar haben die entwickelnden Märkte, weil der größte Dollar den Kauf für andere Währungen verringert. Darüber haben wir früher gesprochen.

Die Hedge-Fonds haben ihre Vergrößerung für das Erdöl während der letzten Woche bis zum niedrigen Niveau mehr vor einem Jahr verringert, das wurde am Freitag bei der Kommission für das Handelstermingeschäft von den USA diskutiert.

Auch gibt es einige Hinweise von der Flaute des weltweiten Handels, wobei die Preise auf die Trockenfrachtbehälter, die die Mehrheit vom Rohstoff und von den Industrieartikeln transportieren, sind in der unbestimmten Situation.

Doch bleibt eine Unbestimmtheit über die Sanktionen für das iranische Erdöl, die bald in Kraft treten. Sie werden am 4.November in Kraft treten, also nächste Woche hat der Markt für das Erdöl den kleinen iranischen Export vom Rohstoff. Der Markt in Asien hat Angst am meisten davor, weil die Länder von dieser Region das iranische Erdöl mehr als andere Länder gebrauchen.

Andererseits, die Produktion und Förderung vom iranischen Erdöl in den USA hat (ungefähr) auf 11 Barrel/pro Tag vergrößert. Und die Produktion wird noch entwickeln. Die amerikanischen Bohrarbeiter haben noch 2 Erdöltürme zum Freitag 26.Oktober installiert, die gesamte Zahl ist 875, und das gilt als die höchste Zahl seit März 2015.

MARKTANALYSE DER WOCHE 29.10.2018-02.11.2018


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!