› MARKTANALYSE DER WOCHE 22.10.2018-26.10.2018

MARKTANALYSE DER WOCHE 22.10.2018-26.10.2018

EUR/USD

Während dieser Woche ist Italien im Zentrum der Aufmerksamkeit, nur nach Italien wird die Aufmerksamkeit auf die Verhandlung von der Europäischen Zentralbank und auf die interessanten Nachrichten schenken, die wir ein bisschen unten diskutieren werden. Also, während der letzten Woche wurde das Projekt für die Finanzen von der neuen Regierung in Italien während der Gipfelkonferenz EU-27 abgewiesen. Die Details für die Gründe dafür wurden während des vorigen Überblicks der Situation auf dem Markt diskutiert, deshalb gibt es keine Not, das noch einmal zu wiederholen.

Schon am Montag muss Rom das Projekt für die Finanzen zeigen, das den Regeln und Normen der EU entsprechen können. Wird Italien auf einen Kompromiss eingehen und die staatlichen Kosten beschneiden ( die so genannte Vorwahlversprechungen der Regierung haben ),um Italien kein Klotz am Bein für die EU zu werden, wie heute Griechenland ist? Werden die Verhandlungen länger sein, was die Europäische Währung sehr stark beeinflussen kann? Die ersten Nachrichten können wir schon heute erfahren.

Wenn man heute in dem wirtschaftlichen Kalender blättert, kannst du verstehen, dass die interessantesten und wichtigsten ( ohne die italienische Frage) Tagen Mittwoch und Donnerstag werden. Während der Handelsfünftagewoche wird die EU einen Bericht über die Beschäftigung von Markit, über die Beschäftigung im Wirtschaftssektor und in der Dienstleistungsindustrie abstatten. Wie Sie verstehen können, gibt es keine positiven Nachrichten dazu, weil es hier den Abstieg von den Anzeigegeräten erwartet wird. Und am Donnerstag wird die Verhandlung von der Europäischen Zentralbank stattfindet, wo wir über die Zinsraten für das Depositum , das Marginkonto und das Basissatz für den Regulator erfahren.

Über die Pläne von der Europäischen Zentralbank kann man gründlich sprechen, wo wir bemerken müssen, dass die Perspektiven für die Steigerung von der Zinsrate schon am Ende des Jahres 2019 verschoben wurden. Als einige Monate später die Perspektiven für die Steigerung von der Zinsrate gesagt wurde, bis sich der Präsident Mario Draghi von der Europäischen Zentralbank abgewendet hat, also im September. Die Unbestimmtheit, die mit der Scheidung von der EU und Großbritannien verbunden ist, und wegen dieser Situation erarbeiten viele Firmen und Banken einen Plan für den mindesten Ausweg. Andererseits, Italien hat den Wähler „alles Mögliche“ versprochen und das enthält die Finanzen des Landes. Und die Investoren sind mehr und mehr mit diesen Faktoren unzufrieden.

Außer der Geopolitik erwartet uns die Veröffentlichung der interessanten Statistik während dieser Woche. Am Mittwoch berichtet die Eurozone über die Beschäftigung im Wirtschaftssektor und in der Dienstleistungsindustrie, und es wird auch ein Verbundanzeigegerät erwartet von der Beschäftigung von Markit. Wegen der geopolitischen Probleme und der Sanktionen von der EU nach Italien es gibt keine Chance, die Verbesserungen im Wirtschaftssektor zu erwarten. Die USA werden einen Bericht über die analogischen Kennwerten und über die Verkäufe von den neuen Wohngebäuden im September abstatten.

Später am Mittwoch wird die Veröffentlichung vom beigefarbenen Buch Föderales Registerdiensts nach den Auftreten von den Mitgliedern des Ausschusses für den Freihandverkauf vom Föderalen Registerdienst. Alle Details werden von James Bullard und Rafaul Bostic berichtet, die vor der Veröffentlichung auftreten.
Am Donnerstag wird die Verhandlung von der EU stattfinden, wo die Zinsraten vom Regulator erläutern. Es wird keine Erwartungen sein und das ist klar. Deutschland wird einen Bericht über die geschäftlichen Erwartungen, über die heutige Situation und das Anzeigegerät vom Geschäftsklima in Deutschland abstatten. Um halb 4 nach Moskauer Uhrzeit wird die Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank, der Präsident des Regulators kann die Situation des Euros erklären und die Voraussagen und die Perspektiven sagen.

Die USA werden die Situation der Basisbestellungen für die langfristigen Waren und ihre Menge veröffentlichen. Der Außenhandelssaldo muss gesunken werden, unter den Bedingungen des Handelskrieges mit China kann dieses Anzeigegerät auch interessant sein. Näher zum Ende des Arbeitstages ( nach Moskauer Uhrzeit) wird die Veröffentlichung von den Indexen für die unfertigen Verkäufe auf dem Immobilienmarkt.

Das Ende der Woche enthält die interessanteste Information. Nach der Flaute der wirtschaftlichen Statistik der USA, wo die Gründe 2 Stürme waren, wird die Veröffentlichung des Bruttoinlandsproduktes der USA für das dritte Quartal am interessantesten. Und dann wird die University of Michigan die Erwartungen und Lüste von den Gebrauchern für diesen Oktober veröffentlichen. Näher zum Abend wird das Oberhaupt der Europäische Zentralbank Mario Draghi und das Mitglied von der Europäischen Zentralbank Benoit Coeure auftreten.

Diese Woche hat viele Nachrichten, man muss ihre Aufmerksamkeit auf die geopolitischen Nachrichten schenken, weil sie heutzutage eine wichtige Rolle spielen, wie die Makrostatistik!

MARKTANALYSE DER WOCHE 22.10.2018-26.10.2018


USD/CAD

Am Mittwoch muss man ihre Aufmerksamkeit auf Kanadischer Dollar schenken! Der Regulator des Landes für das Ahornblatt hat die Verhandlung um 17 Uhr nach Moskauer Uhrzeit und bestätigt die Entscheidung für die Zinsrate. Auch wird die Veröffentlichung Kanadischer Bank für die Geldpolitik und die Begleitanmeldung von Kanadischer Bank. Später wird die Pressekonferenz vom Regulator stattfinden, und hier wird eine wichtige Aufmerksamkeit darauf geschenkt als auf die Veröffentlichung der Entscheidung von Kanadischer Bank.

Es wird die dritte Steigerung Overnight von Kanadischer Bank erwartet, aber ehrlich gesagt, ist es eine schlechte Entscheidung. Wir haben vielmals falsche Erwartungen vom Oberhaupt des Regulators Stephen Polos über den Arbeitsmarkt gesprochen. Und darauf wurde die Zinsrate von der Europäischen Zentralbank gemacht. Also, die Vertreter vom Regulator haben die Fehler gemacht, und sie haben keine Risiken akzeptieren und einige Probleme wegen der Verhandlungen NAFTA.

Im Ganzen sieht die Wirtschaft von Kanada nicht so gut aus. Der Arbeitsmarkt hat einige Probleme gezeigt, die Inflation hat verlangsamt, obwohl das Bruttoinlandsprodukt die Steigerung im zweiten Quartal gezeigt hat. Und das ist wegen der höchsten Preise für das Erdöl. Laut dem Handelskonflikts zwischen China und den USA, hat das Reich der Mitte auf das amerikanische rohe Erdöl günstig für Kanada verzichtet.

In der Regel, kann die Steigerung von der Zinsrate die Währung unterstützen, deren Zentralbank die Geldpolitik verschärft. Und laut der Situation ist die Redekunst von den Vertretern von Kanadischer Bank sehr wichtig. Wenn die Zinsrate höher wird, aber die Redekunst wird falsch und nicht schlagkräftig, es gibt eine Möglichkeit, dass die Währungspaare höher sein können. Wenn die Zinsrate nicht höher wird, und sie bleibt wie früher, das verursacht die Massenausverkäufe von Kanadischer Dollar. Aber die gesteigerte Zinsrate mit dem sicherten Auftreten vom Oberhaupt von Kanadischer Bank Stephen Polos kann alles verändern.

Wie wir sehen können, wird dieser Tag für Kanadischer Dollar sehr interessant. Nach der Veröffentlichung wird klar, wie und wo man die Währungspaare handeln kann, wo man für mittlere Frist als auch für lange Frist haben kann.

MARKTANALYSE DER WOCHE 22.10.2018-26.10.2018


OIL

Das rohe Erdöl spielt ein bisschen die Verwirkungen der letzte Woche ab. Die erste Schlüsselopposition ist auf dem Niveau 70,000 Euro. Die Unterstützung kann am 4.November sein, wenn die amerikanischen Sanktionen auf das iranische Erdöl in Kraft treten. Seit Juni die Teilnehmerländer der Erdöl der exportierenden Länder steigern die Förderung Machen die Abwesenheit vom Iran auf dem Markt für das Erdöl gleich.

Auch man muss bemerken, dass die Gebraucher das Rohstoff begannen zu bewahren, wo sie die Störungsfälle erwarten. In China passieren mehr hohe Anforderungen und die voraussagten Bestände, während dieser Zeit setzen die USA und die Teilnehmerländer der Erdöl der exportierenden Länder die Bestände zu steigern, und sie hoffen auf die Störungsfälle im diesen Winter, sagte Stephen Innes, das Oberhaupt für den Handel von Asien und vom Pazifik in der Terminvermittlungsgesellschaft Oanda in Singapur. In dieser Zeit hat Innes bestätigte, dass das Angebot auf dem Markt gut ist, um die Nachfrage zu befriedigen.

Die amerikanischen Bohrarbeiter haben vier Bohranlagen bis zum 19.Oktober installiert. Im Ganzen hat die USA 873 Bohranlagen, das hat der Energiedienst der Firma Baker Hughes bestätigt. Die Zahl der Bohranlagen hat bis zum höchsten Niveau seit März 2015 gesteigert. Der Gebührenanzeiger in den USA ist ein frühes Anzeigegerät für die zukünftige Förderung und den Betrieb. In der Folge, ist die Steigerung von der Aktivität nach der einigen stillen Monaten wird die Steigerung von der Förderung für das rohe Erdöl der USA erwartet.

MARKTANALYSE DER WOCHE 22.10.2018-26.10.2018


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!