› MARKTANALYSE DER WOCHE 08.10.2018-12.10.2018

MARKTANALYSE DER WOCHE 08.10.2018-12.10.2018

EUR/USD

Die Aufhebung des Dollarkurses hat auf dem gemischten Bericht für den Arbeitsmarkt von den USA gesunken. Die Veröffentlichung der Beschäftigtenzahl im nichtlandwirtschaftlichen Sektor hat den Erwartungen nicht entsprochen, aber wie früher Janet Yellen ( das Ex-Oberhaupt vom Föderalen Registerdienst) gesagt hat, und jetzt wird es vom derzeitigen Präsidenten vom Föderalen Registerdienst Jerome Hayden Powell bestätigt, dass der Arbeitsmarkt nur 120 neue Arbeitsplätze pro Monat braucht. Sowieso muss man nicht vergessen, dass im September die USA große Probleme auf dem Markt hat, und deshalb waren viele Menschen ohne Arbeit. Laut dieser Information kann man einen interessanten Bericht für den Arbeitsmarkt im November erwarten.

Auch muss man unsere Aufmerksamkeit auf die Arbeitslosigkeit von den USA schenken, die sich in die neuen Spitzenzahlen verringert haben. Letztes Mal konnte man solche Arbeitslosigkeit nur 48 Jahre später beobachten. Und so war die Lohnsteigerung ein einziger Schwachpunkt, im November war sie unveränderlich. Mit Rücksicht auf das oben Dargelegte, viele Investoren finden, dass der US-Dollar nicht unterschätzt ist und jetzt gibt es eine Möglichkeit, den US-Dollar während des Kurseinbruches zu kaufen.

Diese Handelswoche hat die interessantesten Tage in der Mitte der Woche, also seit diesem Mittwoch. Im dritten Tag dieser Woche wird die Veröffentlichung für die Produzentenpreise der USA für diesen September. Am Donnerstag werden 2 wichtige Ereignisse. Die Publikation des Protokolles für die letzte Konferenz von der Europäischen Zentralbank für die Geldpolitik, deren unberücksichtigte Kommentare zum Wert der europäischen Währung beitragen können. Doch die Uhrzeit später, nach der Publikation vom oben dargelegten Protokoll wird die Veröffentlichung der Inflation von den USA stattfinden. Die Experten erwarten die weitere Beschleunigung vom Anzeigegerät, der weiter fortsetzt, die Mitglieder des Abschlusses für den Freihandverkauf zu motivieren und unter der Leitung von dem Präsidenten für Föderalen Registerdienst Jerome Hayden Powell die Zinshöhe zu steigern.

Die nächste Steigerung von der Zinserhöhung vom Föderalen Registerdienst wird im Dezember dieses Jahres erwartet. Auch gibt es einige Gerüchte, dass Föderaler Registerdienst die Zinshöhe dreimal steigern kann, nicht nur zweimal wie es früher erwartet wurde.

Am Ende dieser Woche wird die Information über den Produktionsumfang der EU für diesen August veröffentlicht. Die Experten von Bloomberg erwarten die Vergrößerung des Anzeigegeräts und der Austritt aus der Kontrolle, und das unterstützt die europäische Einheitswährung. Später, am Abend am Freitag wird die Michigan University in den USA die Indexe veröffentlicht, die erwartet wurden, und die Stimmungen der Verbraucher, wo gemischte Ausweisungen voraussehen können und auch gebliebene Ausweisungen sind an der Spitze der letzten Jahre.

Die Woche beginnt sehr langweilig, aber man muss nicht über die Geopolitik und den Handelskrieg „ die USA ist gegen alle Länder“ vergessen, dessen Nachrichten auch folgende Veränderungen zu den einigen Währungen beitragen können. Die Hauptpaar ist keine Ausnahme.

MARKTANALYSE DER WOCHE 08.10.2018-12.10.2018

GBP/USD

Das Pfund Sterling war eine der besten Währungen während der letzten Woche. Die Investoren haben keine Hoffnung auf den Geschäftsschluss im Rahmen Brexit Vereinigtes Königreiches mit der EU. Man muss ehrlich sein, dass dieses Optimismus besinnungslos ist. Der Hauptverhandler Michel Barnier von der EU teilte mit den Kommentaren darüber, dass die EU bereit ist, Vereinigtem Königreich das einzigartige und allgemeine Angebot zu machen, die nicht früher gemacht wurden.
Einerseits, das ist sehr gute Möglichkeiten für Großbritannien, aber andererseits, die EU wird auf die Variante, die vom britannischen Premierminister Theresa May angeboten wurde, verzichten. Letzte Woche fand der Kongress von den Konservatoren des Premierministers Nebliges Albions statt, und wo Theresa May bestätigte, dass Großbritannien besser total aus der EU austritt als unter unzuträglichen Bedingungen.

Wenn die Vertreter der EU eine unzuträgliche Variante anbieten, können die Verhandlungen für die Scheidung kurz vor dem Einbruch erscheinen.
Am Mittwoch wird das Treffen von den Verhandlern der EU mit Theresa May stattfinden, wo wir die Details über das Angebot von der europäischen Seite erfahren und auch die Reaktion von der britannischen Seite. Das Ergebnis vom diesen Treffen beeinflusst das Pfund Sterling.

Dieser Mittwoch hat auch die interessanten und wirtschaftlichen Nachrichten. Es wird die Veröffentlichung des Bruttoinlandsproduktes von Großbritannien stattfinden, wo es in der monatlichen Abrechnung die Entschleunigung vom Anzeigegerät im Hintergrund der Scheidung mit der EU erwartet wird. Doch wird in der verarbeitenden Industrie die Steigerung beim Produktionsumfang erwartet. Auch werden die Kenndaten über die Handelsbilanz von Großbritannien mit Rücksicht auf die EU und ohne Rücksicht. Am Mittag wird das Mitglied des Ausschußes für die Geldpolitik von der Bank von Großbritannien Andy Haldane auftreten. Die Auftritte der Mitglieder haben oft die Kenndaten über die möglichen zukünftigen Kurse für die Geld-Kreditpolitik vom Regulator.

MARKTANALYSE DER WOCHE 08.10.2018-12.10.2018

OIL

Der Markt vom flüssigen Gold bleibt unklar, er hat viele Unklarheiten und verbindet mit den Arbitragen.
Und ohne Berechtigungen , es ist bemerkenswert. Die Zahl der amerikanischen erdölhaltigen Bohranlagen sinkt schon dritte Woche. Die Bohrarbeiter von den USA haben 2 Bohranlagen gesunken, und in der Folge sank die allgemeine Zahl bis 861.

Am letzten Freitag erklärte der offizielle Vertreter von den USA, dass die Vereinigten Staaten die Ausnahmen für die Länder diskutieren, die die Mühe für die Verringerung vom Import des iranischen Erdöls im Rahmen der kommenden amerikanischen Sanktionen gezeigt haben, die am 4.November in Kraft treten. Ehrlich gesagt, viele Menschen haben die Hoffnung darauf. So,zum Beispiel, Indien plant im nächsten Monat 9 Millionen Barrels vom iranischen Erdöl zu kaufen wie Reuters sagt.

Doch informieren sich die Händler über die fortsetzenden Gefahren für den Handelskrieg zwischen China und den USA, der das weltweite Wirtschaftswachstum verlangsamen kann. So, das Oberhaupt für den Handel im Asien-Pazifik bei der Termin- und Maklerfirma Oanda in Singapur erklärte, dass das weitere Abwägung der Preise für das Erdöl nichts Wichtiges hat und das Königreich Saudi-Arabien hat das ganze verlorene Erdöl vom Iran auf dem Markt erneuert.

Früher haben wir bestätigt, dass China völlig auf das amerikanischen leichte Erdöl im Rahmen des Handelskriegs mit den USA verzichtet hat. Und das erklärt, das sich die Volksrepublik China auf den Rohstoffmarkt in Eurasien umstellte, und das verringert das Angebot auf dem Markt, so muss die USA die guten Ermäßigungen für ihr Erdöl geben, um die Aufmerksamkeit bei den Kunden zu erregen.

MARKTANALYSE DER WOCHE 08.10.2018-12.10.2018


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!