› MARKTANALYSE DER WOCHE 17.09.2018-21.09.2018

MARKTANALYSE DER WOCHE 17.09.2018-21.09.2018

USD/CAD

Der erste Monat des Herbsts setzt fort, mit den interessanten Nachrichten zu erfreuen. Auf Grund von den guten Zeichen in den Verhandlungen über die nordamerikanischen Handelsvereinbarung wird der Kanadischer Dollar sehr attraktiv. Kanada war schon einverstanden damit, die amerikanischen Milchbauer auf seinem Markt zu nehmen, und das war eine aus der Hauptforderungen der USA. Diese Woche werden die Verhandlungen fortgesetzt, aber nicht nur diese Verhandlungen beeinflussen den Kanadischer Dollar.

Die Fünf-Tage-Handlung beginnt zum 21.September mit dem Beitrag von den ausländischen Investitionen zu den Handelspapieren von Kanada für den Juli. Der Anzeigegerät kann nichts voraussagen, weil das nichts klar war, wie und wann die Verhandlungen über NAFTA beendet werden. Am Dienstag erfahren wir die Menge von den Käufen im Wirtschaftssektor, aber der interessanteste Tag wird für den Kanadischer Dollar am Freitag.

Mit der Eröffnung von den amerikanischen Börsenzeiten werden die Veröffentlichungen von der Inflation, den Einzelverkaufspreisindexes und ihren Mengen stattfinden. Bei dem Einzelkauf wird der Austritt vom Anzeigegerät aus der Verwaltung erwartet, und das kann als ein positives Zeichen sein. Weil der Einzelverkauf von den Gebrauchern gemacht werden, der ein großer Anteil vom Bruttoinlandsprodukt ist. Die guten Kenndaten für die Inflation werden die Chancen für die Zinserhöhung von der Bank von Kanada im Oktober geben, und das ist eine Steigerung für den Kanadischer Dollar.

 MARKTANALYSE DER WOCHE 17.09.2018-21.09.2018

EUR/USD

Diese Woche beginnt die Eurozone mit der Veröffentlichung von der Inflation und dann wird der Hauptwirtschaftler von der Europäischen Zentralbank Peter Prat auftreten, der schon gezeigt hat, wie seine Auftritte interessant sein können. Bei der jährlichen Abrechnung werden keine Veränderungen für die Inflation erwartet, aber bei der monatlichen Abrechnung wird der Austritt vom Anzeigegerät aus der Verwaltung und das gilt eine Steigerung für das Euro, besonders der Austritt von Prat. Später am Abend wird die Stafette von noch einem Mitglied von der Europäischen Zentralbank Iw Mersch angenommen.

Am Dienstag und Mittwoch wird das Oberhaupt von der Europäischen Zentralbank Mario Draghi auftreten, der einen Rückblick auf die Wirtschaft der EU im Ganzen werfen wird. Am Freitag wird die Eurozone einen Beitrag über die Geschäftstätigkeit abstatten, das interessanteste Anzeigegerät wird für die Dienstleistungsindustrie. Weil die Dienstleistungsindustrie als ein Haupthandler (nach den Einzelverkäufen) für das Bruttoinlandsprodukt von der EU.

Die USA wird auch mit den interessanten Nachrichten nächste Woche erfreuen. So, am Mittwoch wird die Veröffentlichung für die Statistik der Zahl von den erteilten Erlaubnissen für den Bau, am Donnerstag wird Föderaler Registerdienst von Philadelphia das Produktivitätsindex veröffentlichen. Ein bisschen später erfahren wir über die Verkäufe auf dem sekundären Wohnungsmarkt. Am Freitag wird die USA einen Bericht über die Geschäftstätigkeit abstatten.

Diese Woche wird gehaltvoll. Es ist sehr wichtig zu sagen, dass der amerikanische Präsident eine neue Übereinstimmung der EU angeboten hat. Es gibt keine Nachrichten darüber, aber hier gibt es eine Absicht und das ist schon gut. Und man muss nicht vergessen, dass schon bald neue Zölle der USA auf die chinesischen Waren im Betrag von 200$ Milliarden in Kraft treten, und das beeinflusst für die Partnerländer von China. Die Statistik ist gut, aber man muss über die politischen, kommerziellen und geopolitischen Stimmungen in der Welt.

 MARKTANALYSE DER WOCHE 17.09.2018-21.09.2018

GBP/USD

Das Pfund Sterling kann eine Richtung bestimmen, die widersprechenden Nachrichten über Brexit von Großbritannien und von der EU gibt keine Möglichkeit für das Pfund Sterling, festen Böden zu gewinnen. Dieser September begann ziemlich gut für das Neblige Albion, obwohl der starke Dollar paarweise beeinflusst. Die Minister in Großbritannien bestätigen gute Zeichen und die Näherung von beiden Seiten zum Abschluss, aber andererseits spricht die EU diesen Prozess bei den Verhandlungen ab. Die irische Grenze bleibt ein großes Problem heutzutage.

Laut den Nachrichten im wirtschaftlichen Kalender werden dieser Freitag und Mittwoch die interessantesten Tage. Zuerst wird Großbritannien die Kenndaten der Inflation für den August in der jährlichen und monatlichen Abrechnung. Bei der monatlichen Abrechnung wird die Steigerung auf 0.5% erwartet, und bei der jährlichen Abrechnung wird das Abflauen auf 0,1%. Die Steigerung bei der monatlichen Abrechnung kann man wegen der Schwäche vom Pfund Sterling finden, die Veröffentlichung der Anzeigegeräte sind höher als die Erwartungen, das ist die Steigerung.

Am Donnerstag finden die Veröffentlichungen der Indexe und Menge von den Einzelverkäufen, wie wir früher gesagt haben , die Einzelverkäufe ist ein Anzeigegeräte von der Kaufkraft der Bevölkerung. Je mehr die Menschen im Land Geld ausgeben, desto höher sind die Einzelverkäufe, desto höher das Bruttoinlandsprodukt, desto höher sind die Chancen für die Inflation. Die Anzeigegeräte, die höher als die Erwartungen, können als eine Möglichkeit für die Zinserhöhung von der Bank von England zum Oktober-November des nächsten Jahres sein.

 MARKTANALYSE DER WOCHE 17.09.2018-21.09.2018

Gold

Letzte Woche haben wir ein Trigonum auf der Grafik des Preises für das Gold bezeichnet. Man kann al seine Probe die Untergrenze vom Trigonum beobachten, die Freigabe von ihr ist wie eine Oppositon, kann nur weitere fallende Richtung Bewegung der Aktivseite bestätigen. Es gibt viele Nachrichten während dieser Woche, so das Gold wird auch einige Veränderungen haben. Die interessanten Nachrichten für den amerikanischen Dollar werden in EUR/USD beschrieben, die starke Statistik muss auf dem Preis für das Gold bearbeitet werden.

Jetzt ist der amerikanische Dollar sehr stark, aber für die weitere Festigung von der amerikanischen Währung stört ein eigener Präsident. Der Präsident USA Donald Trump zeiget vielmals wie gut kann er mit den Stimmungen von den Investoren manipulieren. Er braucht keinen starken Dollar, weil er dem Handel verhindert, wo er die amerikanischen Waren für die Halter der anderen Währungen.

Während dieser Woche können einige Details über die bevorstehende neue Vereinbarung zwischen den USA und der EU, einige Ergebnisse von den Verhandlungen zwischen den USA-Kanada über NAFTA, die Veränderungen über die Handelsbeziehungen zwischen den USA und der Volksrepublik China oder die weitere Eskalation der Handelsbeziehungen sein.

 MARKTANALYSE DER WOCHE 17.09.2018-21.09.2018


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!