Analytik › MARKTANALYSE DER WOCHE 26.02.2018-02.03.2018

MARKTANALYSE DER WOCHE 26.02.2018-02.03.2018

DAX

Es gibt eine Reihe von Gründen, wieso wir mit dem „Herz“ der deutschen Wirtschaft anfangen. Die Daimler AG ist gezwungen, fast 21.000 Autos aus dem chinesischen Markt zurückzurufen, darunter S, C-Klasse und GLC Sport Modelle. Dieses Mal waren es die Sicherheitsgürtel, die nicht immer funktionieren, was absolut inakzeptabel für diesen Hersteller ist. Das ist nicht der erste Vorfall, schon im Oktober letzten Jahres mussten rund 1 Million Autos zurückgerufen werden, wegen einer Fehlfunktion des Airbags.

Also kann die Daimler AG mit zukünftigen Problemen rechnen, dazu kommt die große Geldstrafe für VW, was einen Rückschlag für den DAX bedeuten könnte.
Wir erwarten die weiteren Wirtschaftsnachrichten, die die pessimistische Prognose bestätigen oder widerlegen könnten.

MARKTANALYSE DER WOCHE 26.02.2018-02.03.2018

EUR/USD
Die europäische Währung hat die letzte Woche, wenn auch etwas unsicheren, Fall geschlossen.
Montagmorgen hat der EUR gleich angefangen, die verlorenen Positionen wiederzuerobern.

Diese Woche scheint auch sehr interessant zu sein, angefangen mit der Rede vom EZB Präsidenten M. Draghi. Weiter geht es mit Inflationsdaten, Arbeitslosenquoten und Geschäftsklima in der EU-Zone.

Am Mittwoch veröffentlicht USA die BIP Daten für das IV Quartal und den Erdöllagerbestand, und am Freitag eine der wichtigsten Nachrichten des Monats – NFP (Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft).

Das wird eine volatile Woche sein, wenn man dazu noch den Skandal zwischen den USA und der Daimler AG berücksichtigt.
Starke Widerstände sind bei 1.233-1.226 zu sehen, ein starker Preislevel liegt bei 1,230. Erwarten wir die nächsten Bewegungen vom EURUSD, wenn 1.230 durchbrochen wird, können wir von einem weiteren Aufwärtstrend ausgehen.

MARKTANALYSE DER WOCHE 26.02.2018-02.03.2018

GOLD

Die kommende Woche hat positiv für das Gold begonnen. Das Niveau von $ 1331 wurde gebrochen und nun ist der Weg zu $ 1354 offen, was im Moment der stärkste Widerstandslevel ist. Am Freitag, den 2. März, wird der US-Arbeitsmarktbericht erwartet, der den Wert vom Gold beeinflussen wird. Die entgegengesetzte Bewegung vom USD und dem Gold sollte jedem bekannt sein.
Ein Blick aus der technischen Analyse zeigt, dass das Gold in einem starken Aufwärtstrend ist, und diese Bewegung für die nächste Woche am wahrscheinlichsten ist.

MARKTANALYSE DER WOCHE 26.02.2018-02.03.2018


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!