Analytik › Marktanalyse der Woche 18.12-22.12

Marktanalyse der Woche 18.12-22.12

Öl

Die vergangene Woche verursachte erhebliche Kursschwankungen des schwarzen Goldes, wenn man das aber global betrachtet, begannen die Auktionen am Montag und schlossen am Freitag fast auf demselben Niveau - etwa 57 Dollar pro Barrel.
Zu Beginn der Woche erschien die Nachricht über die Schließung der Nordsee-Pipeline.
Investoren, die dies als positiven Faktor für die Ölkosten betrachteten, trugen zu ihrem Wachstum bei und Öl erreichte einen Rekordwert von 2,5 Jahren.
Aber am Mittwoch, kurz vor der Veröffentlichung des US-Berichts über die Rohölreserven, kam es zu einem Abwärtstrend, der sich am Donnerstag fortgesetzt hat.
Die Verluste konnten nur am Freitag zurückgewonnen werden.
Global, wenn man einen technischen Ansatz anwendet, befindet sich das Öl immer noch in einer Abwärtsbewegung, die fundamentalen Faktoren können aber seine Wende beeinflussen und dazu beitragen, dass Öl neue Spitzen erobert.
Dies kann insbesondere durch die Zustimmung der OPEC der Verlängerung der Produktionsbeschränkungen bis Ende 2018 erleichtert werden.
Dieser Ansatz ist voll gerechtfertigt, wenn man Indikatoren mit einem Zeitraum ab einem Tag berücksichtigt.
Dementsprechend empfehlen wir, das Niveau von $ 57.91 für die Eröffnung von Positionen nach oben und das Niveau von $ 55.65 für die Eröffnung von Positionen nach unten mit dem Ziel von $ 54.04 zu berücksichtigen.


Marktanalyse der Woche 18.12-22.12


Bitcoin

Wir können die primäre Kryptowährung natürlich nicht ignorieren.
Letzte Woche schien es mehreren, dass sich der Bitcoin-Preis stabilisiert hat.
Da es keine schnellen Sprünge in den vorangegangenen Tagen gab und von Dienstag bis Donnerstag die Preisänderungen relativ schwach waren.
Die Situation änderte sich am Freitag, als der Bitcoin das Niveau von $ 16.100, das ein äußerst wichtiges Niveau des Widerstands ist, entscheidend durchbrochen hat. Am Freitag wurde ein neuer Rekord von $ 18.000 aufgestellt.
Diese Tatsache eröffnet dem Bitcoin den Weg zum Niveau von $ 20200, der eine Chance hat, in der kommenden Woche erreicht zu werden.


Marktanalyse der Woche 18.12-22.12


DAX

Über die letzte Woche wurde der DAX stark über der 13000 Grenze gehandelt, in einem Preiskorridor von 13080 bis 13239.
Ende der Woche ist der DAX aber wieder fast bis zu der psychologischen Grenze von 13000 gefallen.
Die Wirtschaftsdaten in Deutschland waren letzte Woche besser als erwartet, woraus ein weiter Anstieg des DAX bis Ende des Jahres sehr wahrscheinlich ist.
Am 22 Dezember wird die Börse für Weihnachten geschlossen, und vor dem Schluss ist eine Call Option bis Mitte Januar zu empfehlen.


Marktanalyse der Woche 18.12-22.12


USD

Die letzten 2 Wochen waren für die USA sehr intensiv, was wichtige Ereignisse und Wirtschaftsdaten betrifft: US Steuerreform, US Notenbank Zinssatzerhöhung und positive Beschäftigungsdaten weisen uns auf eine positive Wirtschaftsentwicklung der USA hin.
In mittelfristiger Perspektive ist ein weiter Aufwärtstrend zu erwarten, da in der Regel die Weihnachtszeit eine erhöhte Nachfrage auf den USD aufweist.
Die größten US Unternehmen zeigen jede Weihnachtssaison auch hervorragende Ergebnisse, was eine positive Entwicklung für die Wirtschaft und die Währung zufolge hat.


Marktanalyse der Woche 18.12-22.12


Read also

Die Registrierung wurde erfolgreich bestanden!

Sie können jederzeit den gewünschten Kontotyp auswählen!